Brennwerttechnik
Was bedeutet Brennwert?
Jedes Brennmaterial, ob Gas oder Öl, enthält Energie, die wir für unsere Zwecke nutzen wollen. Die Energie die bei der vollständigen Verbrennung des Brennmaterials entsteht ist deren Brennwert.

Bei Heizsystemen wird die beschriebene Energie, Heizwert genannt und zusammen mit der Energie die durch Kondensation des Wasserdampfes entsteht, bildet Sie den Brennwert.

Wie funktioniert ein Brennwertkessel?
Bei Brennwertkesseln wird das Wasser, welches von den Heizflächen des Gebäudes zurückfließt über einen Wärmetauscher an den Verbrennungsabgasen vorbeigeführt.
Hierbei erwärmt sich das Wasser und die Abgase werden abgegekühlt.
Das Abgas kühlt dabei ab, kann nicht mehr so viel Wasserdampf speichern, sodass dieser auf den Flächen des Wärmetauschers kondensiert und zusätzliche Wärme ab gibt.

Dadurch wird die Energie des Brennmaterialsum bis zu 15 Prozent besser genutzt als bei Niedertemperaturgeräten, bei denen die Abgase ungekühlt durch den Schornstein abgibt.

Brennwertgeräte sind die beste Wahl bei der Nutzung von fossilen Brennstoffen, das sie zusätzlich zum Heizwert des Erdgases die im Wasserdampf des Abgases enthaltene Kondensationswärme nutzen.


 

 
Bis zu 75% Unabhängigkeit vom Stromversorger! Mit dem Hauskraftwerk E3/DC....
Informiern Sie sich darüber wie Sie unser Team unterstützen können.
...weiterlesen

 
 
Neue Abteilung
"Erneuerbare Energien"

Elektro-Wilhelm hat sich für die neue Abteilung Erneuerbare Energien Unterstützung durch den Zentralheizungs- und Lüftungsbauer-Meister Thomas Schüler geholt.
Informieren Sie sich zu den unterschiedlichen Themen aus dem Bereich Erneuerbare Energien.
...weiterlesen